?

Log in

No account? Create an account
 
 
21 May 2010 @ 01:46 pm
Criminal Minds Adventkalender - Türchen 14  
Heute gibt es nur zwei kleine Füller. Ich hab beschlossen, mein Drabble zu "Weihnachten auf Italienisch" vorzuziehen, weil failte_aoife   schon eine süße Story für den Tag hat.

Autor: 
Titel: "Ein Christkind" (Drabble), "Italienische Weihnacht" (Doppeldrabble)
Fandom: Criminal Minds
Pairing: Hotch/Prentiss, Rossi/Prentiss
Rating: PG
Word Count: 100 und 200 Wörter.
Zusammenfassung: Fröhliche Weihnacht überall...
Disclaimer: Criminal Minds ist das Eigentum von CBS.
Beta: Alle Fehler sind allein meine.

„Ein Christkind“

 

Er lag auf dem Bett, sein Gesicht auf gleicher Höhe wie ihres. Langsam hob er den Arm und streichelte sie.

„Oh“, hauchte sie überrascht und führte seine Finger zu ihrem Bauch.

„Spürst du das?“

Er grinste. „Ja… ein kleiner Kämpfer.“ 

„Wenn er so weitermacht, dann bekommen wir noch ein Christkind“, lächelte sie. Ihre beiden Hände ruhten auf ihrem Bauch, spürten, wie sich ihr Sohn darin bewegte.

Sie seufzte zufrieden.

„Hättest du damit gerechnet, Aaron?“, fragte sie leise. „Das alles hier – uns?“

Er schüttelte lautlos den Kopf und küsste sie. „Nein, aber es ist das Beste, was mir passieren konnte, Emily."
 

***
 

„Italienische Traditionen“

 

„Und du hast keine Ahnung?“, fragte Emily überrascht und gab David die dampfende Tasse.

Dieser nahm sie vorsichtig entgegen und blickt sie an, während er über die heiße Flüssigkeit pustete, um sie abzukühlen.

„Ich heiße zwar ‚Rossi’, aber das ist auch schon alles, was ich an Italienischem mitbekommen habe. Mein Vater war Einwandererkind 5. Generation und an Weihnachten hat meine Mutter immer alles vorbereitet.“

Emily machte eine wage Geste durch den Raum. „So richtig mit allem Drum und Dran.“

David nickte grinsend.

„Das erklärt auch deine Weihnachtsdeko. Ich kenne so etwas eigentlich nur aus dem Kino.“

Er lächelte. „Ich hab eine Schwäche für Weihnachten – und das gehört für mich alles dazu.“

„Und dann kennst du noch nicht mal eine einzige italienische Weihnachtstradition“, schmunzelte sie.

Er stellte die Tasse auf den Tisch und stand auf. Langsam ging er auf sie zu und das Glitzern in seinen Augen ließ auch Emily vorsichtshalber ihre Tasse abstellen. Es war eine gute Entscheidung, denn kaum, dass sie sich versah, hielt er sie in seinen Armen und gab ihr einen so leidenschaftlichen Kuss, dass es ihr den Atem raubte. Als er sich von ihr löste, flüsterte er amüsiert. „Eine typisch italienische Weihnachtstradition kenne ich allerdings doch…“


 

 


 
 
Current Location: Home sweet Home
Current Mood: calmcalm